AGRA | AG Rechnerarchitektur


Dies ist die Internetpräsenz des Doktorandenkollegs Eingebettete Systeme an der Universität Bremen. Das Graduiertenkolleg Eingebettete Systeme (GESy) hat zum Ziel, neue Methoden und Verfahren industrienah zu entwickeln und im praktischen Umfeld auf ihre Verwertbarkeit hin zu analysieren.

Motivation
Ziele
Referenzprojekte & Kooperationspartner


Motivation
W√§hrend elektronische Schaltungen noch bis vor einigen Jahren vornehmlich in Rechenanlagen Verwendung fanden, werden sie - als zentraler Bestandteil so genannter eingebetteter Systeme - zunehmend ein Teil unserer t√§glichen Umgebung und finden in vielen sicherheitskritischen Bereichen Anwendung. Bei Verkehrssystemen, die Steuerungs- und Assistenzfunktion in Bahnen/Stellwerken, Flugzeugen und Automobilen √ľbernehmen, ist die Abh√§ngigkeit von Elektronik und zugeh√∂riger Software bereits so gro√ü, dass diese beispielsweise im Automobilbereich bei steigender Tendenz bis zu 40% der Kosten verursachen. Hinzu kommt, dass immer mehr sicherheitsrelevante Komponenten, wie z.B. Weichen, Triebwerke oder Bremsen, elektronisch unterst√ľtzt bzw. gesteuert werden.

Daher werden immer h√∂here Anforderungen an die Vertrauensw√ľrdigkeit und Effizienz der Verfahren gestellt, die die Korrektheit von Schaltungen, Software und eingebetteten Gesamtsystemen gew√§hrleisten sollen. In den vergangenen Jahren wurden gro√üe Fortschritte durch den Einsatz moderner Verifikationsans√§tze erreicht. Grundlage der Verfahren ist die formale Spezifikation und der Test bis hin zum formalen Beweis der Korrektheit. Dies wird motiviert durch die Tatsache, dass eine reine Simulation keine ausreichende √úberdeckung der Funktionalit√§t gew√§hrleisten kann.

Weiterhin ist ein wesentlicher Aspekt bei der Konstruktion der Systeme die Systemintegration, die neben der Hardware auch die Software umfasst. Nur durch eine vereinheitlichte Sichtweise ist es möglich, diese komplexen Systeme auch in Zukunft erfolgreich entwickeln und einsetzen zu können. Diese integrierten Systeme werden häufig als eingebettete Systeme (engl: embedded systems) bezeichnet.


Ziele
Das Graduiertenkolleg Eingebettete Systeme (GESy) hat zum Ziel, neue Methoden und Verfahren industrienah zu entwickeln und im praktischen Umfeld auf ihre Verwertbarkeit hin zu analysieren.

Thematisch werden dabei zwei Schwerpunkte betrachtet:

Alle Themenbereiche sind eng mit der Anwendung und Weiterentwicklung formaler Methoden der Softwaretechnik verkn√ľpft, da auf dieser Grundlage eine drastische Erh√∂hung des Automatisierungsgrades in den Entwicklungs-, Verifikations- und Testprozessen m√∂glich wird.

Das Graduiertenkolleg Eingebettete Systeme (GESy) hat zum Ziel, neue Methoden und Verfahren industrienah zu entwickeln und im praktischen Umfeld auf ihre Verwertbarkeit hin zu analysieren.



Referenzprojekte Kooperationspartner
EU-Forschungsprojekt VICTORIA

Entwicklung von Teststrategien, Testsoftware und System Integration Test Benches f√ľr den Test Integrierter Modularer Avionik im Airbus A380, 2000-2004


International Space Station ISS

Formale Code Verifikation f√ľr das fehler-tolerante Rechnersystem DMS-R in der ISS - Kooperation mit EADS Space Transportation, 1996-1998


BMBF-Projekt SANITAS

Entwicklung neuer Verifikationstechniken auf hoher Abstraktionsebene sowie Methoden zur effektiven Anbindung von Kundenanforderungen 2010-2012


EU-Forschungsprojekt DIAMOND

Entwicklung von Methoden f√ľr das Debugging von Implementierungsfehlern und die Analyse transienter Fehler 2010-2012


Logo von NXP NXP
http://www.nxp.com/
 
Logo von OneSpin Solutions OneSpin Solutions
http://www.onespin.de/
 
Logo von Siemens AG Siemens AG
http://www.siemens.de
 
Logo von Verified Systems International GmbH Verified Systems International GmbH
http://www.verified.de/
 
Bewerbung

Interessierte Vertreter der Industrie sowie Bewerberinnen und Bewerber auf ein Stipendium werden gebeten, sich bzgl. weiterer Informationen an die Leitung des Kollegs zu wenden.

Au√üerdem bieten wir den Bewerbern an, mit den Stipendiaten Kontakt aufzunehmen, um sich ein umfassendes Bild von dem Kolleg verschaffen zu k√∂nnen. Meinungsaustausch wird begr√ľ√üt...



Leitung

Prof. Dr. Rolf Drechsler
E-Mail senden
Tel: (0421) 218 - 63932
B√ľro: MZH 3510



Prof. Dr. Jan Peleska
E-Mail senden
Tel: (0421) 218 - 63961
B√ľro: MZH 8175






GESy | Universität Bremen | Bibliothekstrasse 1 | 28359 Bremen